Kaffeefiltergestell

Abgeguckt bei The Voice of Germany, angepasst und von Oli dann nach der Idee von mir umgesetzt. Eigentlich wollte ich das selbst machen, aber Oli war schneller (ich kassierte nur die Bemerkung: „Du hast doch eh nie Zeit“ – wer mich kennt, weiß, dass er damit gar nicht so falsch liegt ;)).

Die verwendeten Bretter (Siebdruckplatten) wurden zugesägt und geleimt. Das Loch oben wurde an die beiden vorhandenen Kaffeefilter angepasst. In den „Brühkasten“ passt auch unsere höchste Tasse. Wir haben zwar einen Vollautomaten, aber ab und zu bekommen wir gemahlenen Kaffee geschenkt, den wir nun relaxt filtern können, ohne den Filter ständig festhalten zu müssen 🙂 Und da das Werk vom Herrn Berg nach der Idee der Frau Berg hergestellt wurde, darf es auch auf die Berg-Werk-Seite 😀

wp-1478032459388.jpg

wp-1478032472103.jpg

wp-1478032477250.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*